Beruf

                                                                                                                                             
 


 Tierheilpraktiker - Beruf oder Berufung?






Der Beruf des Tierheilpraktikers ist eine Kombination aus einem weit gefächerten, veterinärmedi
zinischen Know-how einerseits und andererseits der Anwendung verschiedener, alternativer Therapiemethoden wie zum Beispiel der klassischen Homöopathie nach Hahnemann (den ich hier nur nenne, damit die Methode nachvollziehbar wird und historisch einzuordnen ist und nicht, um mit ihm zu werben), der Anwendung von Phytotherapeutika oder Bachblüten, der Verabreichung von Präparaten aus dem Bereich der biologischen Tiermedizin und vielem mehr.

Dadurch bedingt, dass es bei den Tieren nicht wie beim Menschen nur eine einzige physiologische Grundlage, sondern alleine durch die diffizil gestalteten, körperlichen Besonderheiten der Tierwelt eine ganze Menge Unterschiede gibt - man vergleiche hier nur den Verdauungstrakt eines Hundes mit dem eines Rindes - so ist schnell klar, dass während der Ausbildung nicht nur die verschiedenen anatomischen Bereiche erlernt werden müssen, sondern dass der Tierheilpraktiker zusätzlich notwendigerweise detailliert die Feinheiten und Besonderheiten einer jeden Spezies verinnerlichen muss. Viele Erkrankungen sind spezifisch für eine bestimmte Tierart, andere können nicht nur verschiedene Tierarten befallen, sondern auch als Zoonose dem Menschen schaden.

Da ich als Therapeut bei Ihrem Tier nicht - wie beim Menschen möglich - direkt die persönlichen Befindlichkeiten erfragen kann, bin ich als Tierheilpraktiker auf Ihre genauen Informationen als Besitzer, mein sachkundiges Wissen im veterinärmedizinischen Bereich sowie auf sorgfältige Untersuchungen und Beobachtungen angewiesen.

Nur mit Ihrer Hilfe ist es mir möglich, dieser Tätigkeit, die ich für mich klar als Berufung bezeichne, nachzugehen und zusammen mit Ihnen für das Wohlbefinden Ihres Tieres nach bestem Wissen und mit ganzer Kraft aktiv tätig zu sein.



Rechtlicher Hinweis im Sinne des deutschen Heilmittelwerberechts § 3 HWG:

Bei den auf dieser Homepage erwähnten Methoden - sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art - handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die naturwissenschaftlich-schulmedizinisch weder nachgewiesen noch anerkannt sind.
 

Copyright @ 2017 Petra Büttner / 
Last Update 01.03.2017